Vorstand Präsident: Theo Wieder Vizepräsident: Josef Haltenberger Past-Präsident: Friedrich Preiß Sekretär: Roland Busch Clubmaster: Rainer Michalik Schatzmeister: Mathias Geisert Public Relations: Claus Lang
Kontakt Theo Wieder Lorscher Ring 19e 67227 Frankenthal f: +49 6233 3698750 praesident at lionsclub-frankenthal.de Webmaster: Matthias Fuchs webmaster at lionsclub-frankenthal.de

Kunst und Kultur für Frankenthal

die Benefiz-Finissage des Lions Club Frankenthal

Kontodaten Spendenkonto: Lions Hilfe e.V. IBAN: DE05 5479 0000 0010 5062 71 BIC: GENODE61SPE Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG
Auch in diesem Jahr konnten wieder interessante Künstler für die Veranstaltung gewonnen werden

Uschi Freymeyer

Die gebürtige Lambsheimerin lebt und arbeitet in Frankenthal. Nach einigen Jahren des Ausprobierens eröffnete Freymeyer ihr erstes Atelier 2004 in Studernheim. Sie arbeitet mit Acrylfarben in verschiedenen Techniken. Ihre Werke sind abstrakt bis reduziert figurativ und meistens farbintensiv. Gefühle, Erlebtes und Zeitgeschehen verarbeitet Sie in den Bildern. Energiegeladene Farbkompositionen schenken dem Betrachter positive Erlebnisse. Manche Werke entstehen in bis zu 7 Farbschichten, sie verdecken und legen wieder frei, so dass Tiefe und außergewöhnliche Struktur entsteht. Im Jahr 2007 bezog sie in ihr neues Atelier im Obergeschoss des Kunsthauses Frankenthal. Kurse, die sie für Kinder und Erwachsene anbietet, sind immer gut belegt. Inzwischen ist Sie über die Grenzen hinaus bekannt und sehr erfolgreich. Sie selbst reiht ihren Stil in „Modern ART“ ein, eine zeitgenössische Stilrichtung, die nicht nur junge Leute anspricht, sondern auch von Firmen und für öffentliche Gebäude angekauft werden. In über 150 Ausstellungen im In- und Ausland zeigte Sie schon Ihre Werke und konnte einige Exponate nach Australien, Amerika, Frankreich und Österreich verkaufen. 2016 und 2017 wurden 5 Filialen der Sparkasse Rhein-Haardt mit ihren Kunstwerken ausgestattet. Auch der Jobcenter Heidelberg, Anwaltskanzleien und private Personen kauften großformatige Exponate an. .

Stefanie Weiß

geboren 1971 in Bad Dürkheim, fotografiert als Künstlerin inzwischen mehr als 10 Jahre. Neben ihrem breit gestreuten Portfolio mit diversen Auftrags und Eigenarbeiten gilt seit über fünf Jahren ihr besonderes Interesse der Makrofotografie mit dem Schwerpunkt "Small World". In Ihre Arbeiten fließen regelmäßig auch Inspiration und Techniken aus der Teilnahme an Fotokursen und Workshops in allen Genres der Fotografie mit ein…

Traudel Burkhart

1959 in Landau/Pf. geb., aufgewachsen in der Südpfalz, seit 35 Jahren wohnhaft in Bobenheim.Roxheim. 1978 Ausbildung zur Erzieherin, Erfahrungen mit nichtbehinderten und entwicklungsverzögerten Kindern, Schwerpunkt: Malentwicklung und Kunstprojekte. Neben dem Berufsalltag widme ich mich in meiner Freizeit der Acrylmalerei. Bei Malkursen, dem intensiven Auseinandersetzen mit Anleitungen zur Malerei und Fachliteratur bilde ich mich fortlaufend weiter. Meine Werke konnte ich bisher sowohl bei Gemeinschaftsausstellungen als auch in Winzerhöfen erfolgreich präsentieren, weitere Ausstellungen sind geplant. .

Stefan Kötzel

An verschiedenen, vorzugsweise heimischen Holzarten wie Goldregen, Lärche, Kirsche, Olive oder Redwood fasziniert mich die ausdrucksvolle Maserung, die ich in die Gestaltung meiner Arbeiten einfließen lasse. Meine Skulpturen stellen Menschen und Tiere dar. Meine Leidenschaft sind flächenhafte, dem spezifischen Körperbau von Mensch und Tier nachempfundene, möglichst abstrahierte Formen. Der überwiegende Anteil meiner Skulpturen wird aus dem vollen Holz herausgearbeitet: mit Bandsäge, Stechbeitel, Raspel und Feile. Am Ende wird das Objekt in vielen Arbeitsschritten glatt poliert, mit Orangenöl tiefengereinigt und diversen, hochwertigen Ölen endbehandelt. Auch alte Geschichten finden in meinen Arbeiten eine Fortsetzung: Gebrauchte Fassdauben, die in Weinkellnern bereits eine Aufgabe erfüllt und somit eine Vergangenheit haben, faszinieren mich. Durch das Ergänzen eines glattpolierten Holzkopfes bekommen sie dann als Figuren nicht nur ein neues Aussehen, sondern auch eine neue Geschichte.

Volker Senzel

Der in Frankfurt am Main aufgewachsene Künstler hat sich bereits in früher Jugend für Kunst und Malerei interessiert, ohne jedoch damit ein Berufsziel zu verbinden. Auftragsarbeiten in Ölmalerei halfen ihm, sein Technik- Studium zu finanzieren. Erst gegen Ende seiner beruflichen Karriere als Verkaufsleiter eines japanischen IT-Herstellers fand er wieder den Weg zur künstlerischen Gestaltung. Seit 2013 entwirft und malt er abstrakte und surrealistische Bilder in Acryl unter Verwendung verschiedener Techniken. Seine großformatigen Bilder entstehen oft unter Auslassung realistischer Bezüge und zeichnen sich durch lebhafte Farben und kräftige Strukturen aus. Seit 2014 ist er Mitglied im Künstlerverein Bürstadt. .

Wolfgang Vester

Wolfgang Vester macht Karikaturen zum Thema Wein und Pfälzer Mentalität und Lebensart. Sowie speziell pfälzische Parodien berühmter Gemälde. Als handkolorierte Radierungen. Bereits in der Schulzeit hat er mit dem Zeichnen von Cartoons und Karikaturen begonnen und dies hat sich bis heute gehalten. Weiter entwickelt hat er seine Fähigkeiten durch ein Fernstudium in Karikatur und Pressezeichnen. Anfänglich hat er Humorzeichnungen für Zeitschriften angefertigt, später auch Karikaturen für Mundartpublikationen. In mehreren Kursen in der Kunstschule Villa Wieser Herxheim hat er die Technik der Radierung erlernt. Ideen für seine Karikaturen kommen ihm beim Wandern oder in der Sauna. Es macht ihm vor allen Dingen Spaß, wenn er hintersinnige Wortspielereien umsetzen kann.
Vorstand Präsident: Th. Wieder Vizepräsident: J. Haltenberger Past-Präsident: F. Preiß Sekretär: R. Busch Clubmaster: R. Michalik Schatzmeister: M. Geisert Public Relations: C. Lang
Kontakt Theo Wieder Lorscher Ring 19e 67227 Frankenthal f: +49 6233 3698750 praesident at lionsclub-frankenthal.de Webmaster: M. Fuchs webmaster at lionsclub-frankenthal.de
Auch in diesem Jahr konnten wieder interessante Künstler für die Veranstaltung gewonnen werden

Uschi Freymeyer

Die gebürtige Lambsheimerin lebt und arbeitet in Frankenthal. Nach einigen Jahren des Ausprobierens eröffnete Freymeyer ihr erstes Atelier 2004 in Studernheim. Sie arbeitet mit Acrylfarben in verschiedenen Techniken. Ihre Werke sind abstrakt bis reduziert figurativ und meistens farbintensiv. Gefühle, Erlebtes und Zeitgeschehen verarbeitet Sie in den Bildern. Energiegeladene Farbkompositionen schenken dem Betrachter positive Erlebnisse. Manche Werke entstehen in bis zu 7 Farbschichten, sie verdecken und legen wieder frei, so dass Tiefe und außergewöhnliche Struktur entsteht. Im Jahr 2007 bezog sie in ihr neues Atelier im Obergeschoss des Kunsthauses Frankenthal. Kurse, die sie für Kinder und Erwachsene anbietet, sind immer gut belegt. Inzwischen ist Sie über die Grenzen hinaus bekannt und sehr erfolgreich. Sie selbst reiht ihren Stil in „Modern ART“ ein, eine zeitgenössische Stilrichtung, die nicht nur junge Leute anspricht, sondern auch von Firmen und für öffentliche Gebäude angekauft werden. In über 150 Ausstellungen im In- und Ausland zeigte Sie schon Ihre Werke und konnte einige Exponate nach Australien, Amerika, Frankreich und Österreich verkaufen. 2016 und 2017 wurden 5 Filialen der Sparkasse Rhein-Haardt mit ihren Kunstwerken ausgestattet. Auch der Jobcenter Heidelberg, Anwaltskanzleien und private Personen kauften großformatige Exponate an. .

Stefanie Weiß

geboren 1971 in Bad Dürkheim, fotografiert als Künstlerin inzwischen mehr als 10 Jahre. Neben ihrem breit gestreuten Portfolio mit diversen Auftrags und Eigenarbeiten gilt seit über fünf Jahren ihr besonderes Interesse der Makrofotografie mit dem Schwerpunkt "Small World". In Ihre Arbeiten fließen regelmäßig auch Inspiration und Techniken aus der Teilnahme an Fotokursen und Workshops in allen Genres der Fotografie mit ein… .

Traudel Burkhart

1959 in Landau/Pf. geb., aufgewachsen in der Südpfalz, seit 35 Jahren wohnhaft in Bobenheim.Roxheim. 1978 Ausbildung zur Erzieherin, Erfahrungen mit nichtbehinderten und entwicklungsverzögerten Kindern, Schwerpunkt: Malentwicklung und Kunstprojekte. Neben dem Berufsalltag widme ich mich in meiner Freizeit der Acrylmalerei. Bei Malkursen, dem intensiven Auseinandersetzen mit Anleitungen zur Malerei und Fachliteratur bilde ich mich fortlaufend weiter. Meine Werke konnte ich bisher sowohl bei Gemeinschaftsausstellungen als auch in Winzerhöfen erfolgreich präsentieren, weitere Ausstellungen sind geplant. .

Stefan Kötzel

An verschiedenen, vorzugsweise heimischen Holzarten wie Goldregen, Lärche, Kirsche, Olive oder Redwood fasziniert mich die ausdrucksvolle Maserung, die ich in die Gestaltung meiner Arbeiten einfließen lasse. Meine Skulpturen stellen Menschen und Tiere dar. Meine Leidenschaft sind flächenhafte, dem spezifischen Körperbau von Mensch und Tier nachempfundene, möglichst abstrahierte Formen. Der überwiegende Anteil meiner Skulpturen wird aus dem vollen Holz herausgearbeitet: mit Bandsäge, Stechbeitel, Raspel und Feile. Am Ende wird das Objekt in vielen Arbeitsschritten glatt poliert, mit Orangenöl tiefengereinigt und diversen, hochwertigen Ölen endbehandelt. Auch alte Geschichten finden in meinen Arbeiten eine Fortsetzung: Gebrauchte Fassdauben, die in Weinkellnern bereits eine Aufgabe erfüllt und somit eine Vergangenheit haben, faszinieren mich. Durch das Ergänzen eines glattpolierten Holzkopfes bekommen sie dann als Figuren nicht nur ein neues Aussehen, sondern auch eine neue Geschichte. .

Volker Senzel

Der in Frankfurt am Main aufgewachsene Künstler hat sich bereits in früher Jugend für Kunst und Malerei interessiert, ohne jedoch damit ein Berufsziel zu verbinden. Auftragsarbeiten in Ölmalerei halfen ihm, sein Technik-Studium zu finanzieren. Erst gegen Ende seiner beruflichen Karriere als Verkaufsleiter eines japanischen IT-Herstellers fand er wieder den Weg zur künstlerischen Gestaltung. Seit 2013 entwirft und malt er abstrakte und surrealistische Bilder in Acryl unter Verwendung verschiedener Techniken. Seine großformatigen Bilder entstehen oft unter Auslassung realistischer Bezüge und zeichnen sich durch lebhafte Farben und kräftige Strukturen aus. Seit 2014 ist er Mitglied im Künstlerverein Bürstadt. .

Wolfgang Vester

Wolfgang Vester macht Karikaturen zum Thema Wein und Pfälzer Mentalität und Lebensart. Sowie speziell pfälzische Parodien berühmter Gemälde. Als handkolorierte Radierungen. Bereits in der Schulzeit hat er mit dem Zeichnen von Cartoons und Karikaturen begonnen und dies hat sich bis heute gehalten. Weiter entwickelt hat er seine Fähigkeiten durch ein Fernstudium in Karikatur und Pressezeichnen. Anfänglich hat er Humorzeichnungen für Zeitschriften angefertigt, später auch Karikaturen für Mundartpublikationen. In mehreren Kursen in der Kunstschule Villa Wieser Herxheim hat er die Technik der Radierung erlernt. Ideen für seine Karikaturen kommen ihm beim Wandern oder in der Sauna. Es macht ihm vor allen Dingen Spaß, wenn er hintersinnige Wortspielereien umsetzen kann. .